Skip to main content

Systemplattform

Individualisierte, multiskalare Modelle von Krankheitsprozessen haben das Potential zukünftige Gesundheitsereignisse und das individuelle Therapieergebnis vorherzusagen. Die Entwicklung klinisch relevanter medizinischer Modelle und ihre Übertragung vom Labor zum Krankenbett hinken jedoch den Erwartungen hinterher. Sehr aufwendig gestalten sich der Zugang zu retrospektiven Datenbeständen in Kliniken unter Wahrung des Datenschutzes, die Zusammenführung und Analyse dieser komplexen, vielschichtigen und umfangreichen Daten, die Modellentwicklung selbst sowie deren Leistungsbewertung und adäquate Bereitstellung für die klinische Nutzung. XplOiT will diesen langwierigen und aufwendigen Prozess erleichtern und beschleunigen.  Dies soll mit einer neuen Generation von fortschrittlichen, sogenannten semantischen Datenintegrationswerkzeugen gelingen, die in eine IT-Plattform mit einer Modellierungswerkbank integriert sind. Die Datenintegrationsdienste werden Klinikern gestatten, relevante Informationen aus den Datenbeständen ihrer Patienten zu extrahieren und datenschutzkonform in harmonisierter Form den Spezialisten für die Modellerstellung in einem Datenwarenhaus bereitzustellen. Für strukturierte Datenobjekte wie etwa Tabellen mit Laborwerten und unstrukturierte Dokumente wie Befundbriefe stehen dafür allgemeine Datenintegrationspipelines zur Verfügung. Daneben gibt es spezielle Datenintegrationspipelines für bestimmte genetische Daten und Imaging-Daten. Die Modellierungswerkbank wird den Spezialisten erlauben, die bereitgestellten Daten zu inspizieren und analysieren und zur Modellentwicklung heranzuziehen. Die resultierenden Modelle können dann in der XplOit-Plattform als Internetdienst zur Erprobung und Nutzung verfügbar gemacht werden. Ein eingebautes Studienmanagementsystem unterstützt dabei die Überprüfung der Modelle in klinischen Studien.

Die Abbildung zeigt die Komponenten der XplOit-Plattform und ihr Zusammenspiel.

 

Die Abbildung zeigt die Komponenten der XplOit-Plattform und ihr Zusammenspiel.